Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Physik

Kinderuni

Die Fakultät für Physik nimmt seit Beginn jedes Jahr an der Kinderuni teil und bietet im Schnitt jährlich 3-6 abwechslungsreiche Lehrveranstaltungen für die jungen, wissbegierigen Kids an. Insgesamt nehmen ca. 500 Kinder an unseren Kinderuni-Lehrveranstaltungen teil, die von mehr als 20 Mitarbeiter_innen der Fakultät betreut werden.

Hier finden Sie einige Beispiele zu Vorlesungen, Seminaren und Workshops, die wir für unsere jüngsten Studierenden gestalten:

Workshop "Spiel und Spaß mit Physik" - seit Beginn der Kinderuni jedes Jahr dabei, darf dieser Workshop für die Kids natürlich auch heuer nicht fehlen: An 2 Tagen je 2 Mal im Programm, haben die jungen Teilnehmer/innen die Gelegenheit selbst Experimente durchzuführen und dabei an 4 Stationen erstaunliche Phänomene zu beobachten:

  • Wir basteln uns ein U-Boot! So lautet das Motto der ersten Station, bei der die Kinder aus Backaromenfläschchen und Kunststoffwasserflaschen (gespendet von Vöslauer) Mini-U-Boote nach dem Prinzip von Kartesischen Tauchern selbst herstellen und mit nach Hause nehmen dürfen.
  • Wie fliegt eine Rakete? Dieser Frage gehen die interessierten Jungstudierenden bei zahlreichen Raketenflugstunden auf den Grund. Ob Luftballon, Sodakapsel oder Wasserrakete, mit ein wenig Rückstoß bringen die Kinder alles zum Fliegen.
  • Licht und Farben kennen wir alle – doch mit Spektrometern, Polarisatoren, Gittern, Spektralfarbenlampen und Lasern im Disco-Nebel sieht manches doch ganz anders aus!
  • Tiefe Temperaturen mit flüssigem Stickstoff ist jedes Jahr ein Highlight für die Kids: Rosen zerbrechen wie Glas, Magnete schweben, Strom fließt fast widerstandslos, Wolken auf dem Tisch – das alles und mehr erlebt man bei -196°C.

Vorlesung "Eine spannende Reise durch Raum und Zeit" – Die Geschichte unseres Universums und Bilder aus der Vergangenheit unsers Kosmos in 50 Minuten. Da werden viele Fragen gestellt… und beantwortet. Außerdem gibt es ein paar "Gedankenexperimente" wie es mit unsrem Universum in Zukunft weitergehen könnte. "Ach wenn doch unsere 'großen' Studierenden auch so viele Fragen stellen würden!", meint Gravitationsphysiker ao. Univ.-Prof. i. R. Peter C. Aichelburg entzückt.

 

Exkursion "Was macht Ötzi im Teilchenbeschleuniger?" - die Antwort finden die Kinder schnell bei einer Rätselrally durch die Beschleunigerhalle und den Garten des VERA-Labors heraus. Anschließend gibt es heiße Würstel und kalte Getränke und für die Sieger kleine Preise. Und - ach ja: "Ötzis Alter wurde durch C-14-Datierung mit einem Teilchenbeschleuniger bestimmt."

Workshop "Nanotechnologie zum Angreifen" – Wie Forscher/innen die kleinsten Strukturen von Materie beobachten können und wie diese sich aufbaut. Das könnten die Kinder z. B. im Nanostruktur-Labor auf der Universitätssternwarte selbst erleben und sie dürfen selbst Proben herstellen, die so dünn sind wie ein einzelnes Atom. Univ.-Prof. Jannik Meyer und sein Team sorgen für die interessanten "Einblicke" der Kids.

Kontaktperson: Clemens Nagel

Fakultät für Physik
Universität Wien

Boltzmanngasse 5
1090 Wien

Öffnungszeiten Dekanat:
Di, Mi, Fr 9-12 Uhr
Do 14-16 Uhr

T: +43-1-4277-510 01
F: +43-1-4277-9 510
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0