Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Physik

Das Wissen der Dinge - eine Ausstellung im Naturhistorischen Museum Wien

Mittwoch, 06. Mai 2015, bis Sonntag, 10. Januar 2016
Zu den Öffnungszeiten des Museums
Naturhistorisches Museum Wien, Burgring 7, 1010 Wien

Die Jubiläumsausstellung beschreibt den Wandel der Zeit in der universitären Lehre anhand didaktischer Hilfsmittel und beleuchtet die wissenschaftliche Praxis der letzten 250 Jahre.

Welches Wissen konnte damals und kann heute den Forschungsobjekten mittels wissenschaftlicher Instrumente entlockt werden? Wie sahen damals und wie sehen heute die Bilder aus, die die wissenschaftlichen Apparate produzieren?

Kuratorin: Mag. Claudia Feigl; Ausstellungskoordination: Dr. Reinhard Golebioswki

Ausstellungs-Webseite

Die Fakultät für Physik stellt exemplarische Exponate, interaktive Experimente und multimediale Beiträge zur Schau:

Physik-Lehre im 18. Jahrhundert - Mechanische Objekte

Ausgewählte Lehrobjekte aus dem 18. Jahrhundert, die zum Bestand der  Historischen Sammlung der Fakultät für Physik unter der Leitung von Ass.-Prof. Dr. Franz Sachslehner gehören, geben Zeugnis der Lehrpraxis vergangener Zeiten: eine archimedische Schraube, die 1790 vom Kunstkabinett der Habsburger an die Universität Wien übergeben wurde, eine Atwood'sche Maschine und mechanische Modelle aus Holz, die vermutlich auf Joseph Walcher zurückgehen. Joseph Walcher (1719 - 1803) lehrte Mechanik an der Universität Wien.

Im Rahmen des Erlebnistags Physik werden auch Führungen für Kleingruppen durch die Historische Sammlung der Fakultät für Physik angeboten werden.

Physik-Lehre heute - Das virtuelle Quantenlabor

Den Schlusspunkt der Exkursion in die universitäre Lehrpraxis bildet eine interaktive Forschungssimulation des Doktoranden Mathias Tomandl aus der Gruppe Quantennanophysik von Univ.-Prof. Dr. Markus Arndt. Die virtuelle Laborumgebung eines modernen Quantenphysik-Labors der Fakultät für Physik kommt heute in der Lehre der Universität Wien zum Einsatz und ist zudem für alle Interessierte frei im Internet zugänglich.

Physik-Forschung heute - Moderne Spektroskopie

In einer multimedialen Präsentation sehen Sie, wie ForscherInnen aus der Gruppe Elektronische Materialeigenschaften von Univ.-Prof. Dr. Thomas Pichler mittels moderner Spektroskopie den "Fingerabdruck" von neuartigen Materialien erstellen. Die mit den fortschrittlichen Messanlagen aufgenommenen Spektren erlauben den WissenschafterInnen mehr über die Eigenschaften von graphitartigen Materialien herauszufinden. So sollen immer effizienter Akkus aus neuartigen Materialien gebaut werden können.

Physik-Forschung heute - Moderne Mikroskopie

Videos und mikroskopische Aufnahmen aus dem Vienna UltraSTEM Lab von Univ.-Prof. Dr. Jannik Meyer aus der Gruppe Physik Nanostrukturierter Materialien begleiten Sie in die Welt der Atome. So können Sie realitätsgetreu erfahren, wie die ForscherInnen an der Fakultät für Physik mit einem der weltweit besten Elektronenmikroskope in die Materie zoomen und Erkenntnisse über innovative Materialien gewinnen.

Bilder von oben nach unten:

Archimedische Schraube und Walchersches Modell aus der Historischen Sammlung der Fakultät für Physik; Franz Sachslehner, Fakultät für Physik, Universität Wien

Virtuelles Quantenlabor - Fernfeldexperiment; Markus Arndt, Fakultät für Physik, Universität Wien

Spektrum Stage III; Thomas Pichler, Fakultät für Physik, Universität Wien

Graphen; Jannik Meyer, Fakultät für Physik, Universität Wien

Fakultät für Physik
Universität Wien

Boltzmanngasse 5
1090 Wien

Öffnungszeiten Dekanat:
Di, Mi, Fr 9-12 Uhr
Do 14-16 Uhr

T: +43-1-4277-510 01
F: +43-1-4277-9 510
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0