Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Physik

Archiv:

Lehrpreis der Studienvertretung Physik an Jérémie Joudioux

Im Rahmen der Fakultätssommerfeier wurde heuer erstmals der "Preis für gute Lehre" der Studienvertretung Physik vergeben. Der Preisträger für das Studienjahr 2016/2017, Jérémie Joudioux, war gemeinsam mit Franz Embacher und Christos Likos von 232 Studierenden nominiert worden. Das Preisgeld in der Höhe von 2.000€, gestiftet vom Dekanat für Physik, wird wieder der Lehre gewidmet.

Jérémie Joudioux nach der Verleihung des Preises für gute Lehre 2016/2017 der Studienvertretung Physik. © Franziska Fritsche, Fakultät für Physik, Universität Wien

Für den "Preis für gute Lehre" der Studienvertretung Physik kann jede/jeder Lehrende in einer fakultätsweiten Umfrage von Studierenden nominiert werden. In einer weiteren Umfrage werden die nominierten Lehrenden anhand folgender Kriterien beurteilt: Struktur der Lehrinhalte, adressatInnengerechte Aufbereitung des Stoffes, Motivation des/der Lehrenden, Feedback-Policy, fachliche Kompetenz, Umgang mit Studierenden und Kommunikation und Erreichbarkeit außerhalb der Lehrveranstaltungszeit.

Für das Studienjahr 2016/2017 nahmen 232 Studierende an den Umfragen teil. Folgende drei Lehrende wurden als Finalisten präsentiert:

Franz Embacher - Lehre WiSe16 und SoSe17: Lineare Algebra für PhysikerInnen (VO+UE), Vorkurs Physikstudium (SE), Moderne Physik und Schule (SE)

Jérémie Joudioux - Lehre WiSe16 und SoSe17: M2 (UE), Relativitätstheorie und Kosmologie 1 (UE), Relativity and Cosmology II (UE), Praktikum Theoretische Physik (PR)

Christos Likos - Lehre WiSe16 und SoSe17: Einführung in die physikalischen Rechenmethoden (VO), Theoretische Physik 4 (VO), Theorie der kondensierten Materie (SE), Spezialisierungsmodul Computational Physics (PR)

Jérémie Joudioux aus der Gravitationsgruppe der Fakultät für Physik wurde bei der Fakultätssommerfeier zum ersten Träger des "Preises für gute Lehre" der Studienvertretung Physik gekürt. In der Begründung der Studienvertretung heißt es:

"Jérémie Joudioux' Lehrveranstaltungen werden von den Studierenden sehr gut aufgenommen, da er sehr motiviert, interessiert und im richtigen Maße streng ist. Er verlangt von den Studierenden viel und ist dabei auch sehr exakt, wodurch der Lerneffekt außerordentlich groß ist.

Es ist egal, wie gut oder schlecht die Studierenden die Beispiele durchgerechnet haben – er schafft es, dass alle (auch die, die das Beispiel im Vorhinein nicht verstanden haben) anschließend wissen, worum es geht und was wichtig ist. Gleichzeitig gibt er den Studierenden, die sich sehr gut vorbereitet haben, einen tieferen Einblick in die Materie."

Gratulation an Jérémie Joudioux!

Fakultät für Physik
Universität Wien

Boltzmanngasse 5
1090 Wien

Öffnungszeiten Dekanat:
Di, Mi, Fr 9-12 Uhr
Do 14-16 Uhr

T: +43-1-4277-510 01
F: +43-1-4277-9 510
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0