Physics and the Environment

Dieser Schwerpunkt befasst sich mit physikalischer Grundlagenforschung und anwendungsrelevanten Fragestellungen zu Themen aus der natürlichen oder vom Menschen beeinflussten Umwelt. Es werden Phänomene in einem außergewöhnlich ausgedehnten Bereich von Längen- und Zeitskalen untersucht, zum Beispiel Wechselwirkungsprozesse weniger Atome im Femtosekundenbereich, Bildung und Veränderung von Aerosolpartikeln von der Nanometer- bis zur Mikrometerskala sowie komplexe atmosphärische und ozeanische Prozesse auf Zeitskalen von Tagen bis Jahrhunderten.

Experimente im Labor, in Bodennähe und auf Flugzeugen werden durch Modellierungen und Simulationen ergänzt. Methodische und instrumentelle Pionierarbeiten ermöglichen zum Beispiel simultane und hochaufgelöste Messungen im gesamten Aerosolgrößenbereich oder isotopenspezifische Messungen von Actiniden im Attogrammbereich. Der Forschungsbereich verfügt bzw. hat Zugang zu einigen international herausragenden Forschungsanlagen wie zum Beispiel dem Vienna Environmental Research Accelerator VERA zur Beschleunigermassenspektrometrie, der CLOUD Anlage am CERN und Forschungsflugzeugen u. a. des DLR und der NASA.

Die Forschungsarbeiten sind bedeutsam sowohl zur Beantwortung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen wie dem globalen Klimawandel, für gesundheitsrelevante und technologische Fragestellungen, sowie für transdisziplinäre Kooperationen, zum Beispiel Datierungen und Tracerstudien.

 

Aerosolphysik und Umweltphysik »
Sprecherin: Univ-Prof. Dr. Bernadett WEINZIERL
Sekretariat: Andrea Kopecky

Isotopenforschung und Kernphysik »
Sprecher: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Robin GOLSER
Sekretariat: Helga Schmelzer-Vincro